ob ich leben möchte?

Ja, will ich, mehr als alles andere, egal wie....

aber es scheint als ob ich die einzigste bin die denkt das ich es noch Wert bin zu leben, zumindest in meiner Familie,

Ich bin laut meiner Mutter nähmlich nur ein Manipulatifes Miststück, das alle Menschen in seiner Umgebung benutzt und krank macht, ein Undankbares Wesen das nur nimmt und nicht gibt, was sich keine Mühe gibt und STinkent faul ist, was nichts von allein kann und sich nicht helfen lassen möchte...

und was soll ich tuen, ich kann mich doch nicht einfach auflösen, soll ich mir was antuen oder wie stellt sie sich das vor, ich will das nicht, ich will hier weg, ich hab angst und weis nicht was ich tuen soll

 

Sie behauptet ich drehe ihr die Worte im Mund rum und bin schuld an ihren entscheidungen, aber dafür ist doch jeder selbst Verantwortlich, ich schiebe ihr meine Falschen entscheidungen doch auch nicht zu, auch wenn sie das denkt wenn ich mich mal versuche zu wehren...

Ich nehme nicht am Familienleben teil...

ja und ich glaube auf die Idee, das ich nicht möchte das andere mich leiden sehen und sich sorgen um mich machen kommt sie nicht und wenn ich es ihr versuche zu erklären, versteht sie es nicht, wenn sie mich überhaupt mal ausreden lässt

 

Ich weis nicht mehr was richtig und falsch ist, mir sind die Ideen aus gegangen wie ich es schaffen kann,

das einzige was sich in mich eingebrannt hat sind die Schmerzen und der Wunsch Frei zu sein...aber wie hat irgend jemand eine Idee?

Ich wünschte es wäre jetzt einfach jemand da der mich in den Arm nimmt, mich einfach ausheulen lässt und mir das die HAnd gibt um einen Weg zu suchen...aber das ist wohl ein doofer Kindischer Traum, jeder Mensch ist auf sich gestellt...auch wenn er klasse Freunde hat die alles für einen tuen würden

5.10.09 07:53
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Link (7.10.09 22:36)
Wen du jemand brauchst, an den du dich lehnen kannst, der dich in den arm nimmt und ausheulen läst, der dir kraft schenken will und dir helfen will, den richtigen weg zu suchen..... Es ist kein kindischer traum. Den das wünscht sich doch jeder mensch.

Ich bin für dich da. jedenfals im geiste. Die hunderte von Kilometer, die zwischen uns liegen können uns nicht geistig trennen.

Schwesterchen.... wen du nächsten sommer zu mir in die Schweiz kommst, verspreche ich dir, werde ich für dich da sein. Du wirst dich an mir ausheulen können so oft und solange du willst. Ich werde dir meine Schultern bieten, an denen du dich halten kannst. Ich werde dich in meine arme schliessen und dich trösten.

Bleib Stark und verlier nicht den Mut.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen